Preiswert heizen – Heizung sanieren und richtig dämmen, so wird es gemacht!

Preiswert Heizen - mit der passenden Dämmung

Wer preiswert heizen möchte, muss sich nicht nur Gedanken über das Heizsystem machen. Denn maßgeblich für eine umweltschonende Heizung ist auch eine gute Dämmung für Ihr Haus.

Wenn Sie sich also mit der Erneuerung Ihrer Heizungsanlage beschäftigen, prüfen Sie auch ob die Dämmwerte Ihres Hauses ausreichend sind.

Welche Art zu heizen ist am Besten?

Wer umweltschonend und preiswert heizen möchte und zudem bei dem Brennstoffkosten sparen will, sollte sich unbedingt auch Pelletheizsysteme genauer ansehen.

Denn für Pelletheizungen wird der nachwachsende Rohstoff Holz statt fossiler Brennstoffe verwendet. Für das Brennmaterial werden Holzreste und/oder Sägemehl zu sogenannten Pellets (englisch: Bällchen) gepresst. Die Brennstoffkosten liegen damit deutlich unter denen für Öl- und Gasheizungen.

Doch diesen Vorteilen steht auch ein Nachteil gegenüber. Denn in der Anschaffung sind solche Systeme beinahe doppelt so teuer wie herkömmliche Öl- oder Gasöfen. Außerdem haben diese Systeme einen sehr hohen Platzbedarf.

Fazit: Keine leichte Entscheidung. Auch Pelletheizungen haben Vor- und Nachteile. Aber im Bereich der Heizsysteme mit fossilen Brennstoffen, sind sie wohl am wenigsten Klimaschädlich.

Preiswert heizen - Heizung sanieren und richtig dämmen, so wird es gemacht!

Preiswert heizen - Heizung sanieren und richtig dämmen, so wird es gemacht!

Dämmstoffe – Welches Material nehme ich für die Dämmung?

Die richtigen Dämmstoffe für die kalte Jahreszeit

Die richtigen Dämmstoffe. Der Herbst ist da und der Winter steht vor der Tür. Wenn esdraußen kalt wird, beginnt die Heizperiode. Vor allem in ungedämmten Gebäuden kann es in dieser Jahreszeit zu erheblichen Kosten für Heizung kommen.

Um Heizenergie und Kosten zu sparen ist eine gute Dämmung durchaus geeignet.

Dämmstoffe aus verschiedenen Materialien

Mit unterschiedlichsten Materialien kann mit Dämmung optimaler Wärmeschutz erreicht werden. Welche unterschiedlichen Werkstoffe es gibt haben wir für Sie aufgelistet.

  • Mineralische Dämmung
  • Mineralisch-Synthetische Dämmung
  • Natürliche Dämmung
  • sythetische Dämmung
Für den Wärmeschutz Ihres Hauses gibt es je nach Einsatzgebiet verschiedene Dämmstoffe

Termin Bau Halle - Ihre Baufirma in Halle und Leipzig

Je nach Verwendung und nach Werkstoffart haben die Dämmungen unterschiedliche Eigenschaften. Sie bieten je nach Einsatzart verschiedene Dämmwerte und Wärmeleitstufen (WLS).

Wärmedämmung – So sparen Sie Energie und Geld.

Eine gute Wärmedämmung spart Geld

Wärmedämmung ist ein Beitrag zum Umweltschutz und spart zudem auch noch Geld. Jedoch sollte beim Dämmen einiges beachtet werden. So ist beispielsweise eine Fassadendämmung nur dann sinnvoll, wenn auch die Kellerdecke oder die die Bodenplatte und das Dach gedämmt sind.

Dämmung ist also immer ein Rund-Um-Konzept. Es sollte darauf geachtet werden, dass die komplette Außenhülle des Hauses gedämmt ist. Dadurch kann nur noch wenig Energie nach außen entweichen.

CO2-Ausstoß minimieren - Ressourcen schonen

Mit der richtigen Dämmung können Sie nicht nur Kosten sparen, sondern auch den CO2-Ausstoß minimieren und so die Umwelt und Energieressourcen schonen.

Wärmedämmung - So sparen Sie Energie und Geld.

Dieses Ziel hat auch die Energiespar-Verordnung. Sie sieht vor, dass Fassaden, Dächer und alle Bauteile, die an das Erdreich grenzen (Keller, Bodenplatte), optimal gedämmt werden müssen.

Vor allem bei Altbauten gibt es hier ein erhebliches Einsparpotential. Mit der Thermografie-Methode lässt sich schnell herausfinden, ob die Wärmedämmung Ihres Hauses gut ist.

Eine effiziente Wärmedämmung ist also der wichtigste Faktor, um Energie und damit auch Kosten einzusparen.