energieeffizient Sanieren – nach EnEV Regelungen – Diese Pflichten gelten für Altbauten

Energieeinsparverordnung betreffen auch Altbauten - energieeffizient Sanieren

energieeffizient Sanieren. Die Regelung der EnEV gelten sowohl für Neubauten, als auch für Altbauten.

Altbau-Eigentümer unterliegen nicht den gleichen strengen Richtlinien wie Bauherren, die neu bauen. Aber auch hier gibt es Vorschriften zur energetischen Sanierung der obertsen Geschossdecke. Sofern diese zugänglich ist und der Raum darüber nicht beheizt wird, muss sie saniert werden.

Was muss gedämmt werden?

Die Pflicht zur energetischen Sanierung und zur Dämmung gilt bereits als erfüllt, wenn die oberste Geschossdecke oder aber das Dach darüber den Anforderungen an den Mindestwärmeschutz nach DIN 4108-2 entsprechen.

Hierzu sind Wärmedurchlasswiderstände von 1,2 m² K/W (Quadratmeter und Kelvin je Watt) für Dächer und 0,9 m² K/W für oberste Geschossdecken vorgeschrieben. Je höher der Wert ist, desto besser sind die Dämmeigenschaften.

Energieeinsparverordnung betreffen auch Altbauten - energieeffizient Sanieren

energieeffizient Sanieren - Termin Bau Halle berät Sie

Muss man einen ausgebauten Dachboden dämmen?

Für einen ausgebauten Dachboden existiert keine Dämmpflicht. Die vorgeschriebenen Dämmwerte gelten jedoch trotzdem. Hauseigentümer sollten dies von einem Energieberater überprüfen lassen.

Auch andere Arbeiten am Haus müssen den Vorgaben der EnEV entsprechen: Wer beispielsweise mehr als zehn Prozent seiner Hausfassade erneuern lässt, muss diese auch dämmen. Keine umfassende Sanierung ist dagegen nötig, wenn nur ein kleiner Riss ausgebessert wird.

Preiswert heizen – Heizung sanieren und richtig dämmen, so wird es gemacht!

Preiswert Heizen - mit der passenden Dämmung

Wer preiswert heizen möchte, muss sich nicht nur Gedanken über das Heizsystem machen. Denn maßgeblich für eine umweltschonende Heizung ist auch eine gute Dämmung für Ihr Haus.

Wenn Sie sich also mit der Erneuerung Ihrer Heizungsanlage beschäftigen, prüfen Sie auch ob die Dämmwerte Ihres Hauses ausreichend sind.

Welche Art zu heizen ist am Besten?

Wer umweltschonend und preiswert heizen möchte und zudem bei dem Brennstoffkosten sparen will, sollte sich unbedingt auch Pelletheizsysteme genauer ansehen.

Denn für Pelletheizungen wird der nachwachsende Rohstoff Holz statt fossiler Brennstoffe verwendet. Für das Brennmaterial werden Holzreste und/oder Sägemehl zu sogenannten Pellets (englisch: Bällchen) gepresst. Die Brennstoffkosten liegen damit deutlich unter denen für Öl- und Gasheizungen.

Doch diesen Vorteilen steht auch ein Nachteil gegenüber. Denn in der Anschaffung sind solche Systeme beinahe doppelt so teuer wie herkömmliche Öl- oder Gasöfen. Außerdem haben diese Systeme einen sehr hohen Platzbedarf.

Fazit: Keine leichte Entscheidung. Auch Pelletheizungen haben Vor- und Nachteile. Aber im Bereich der Heizsysteme mit fossilen Brennstoffen, sind sie wohl am wenigsten Klimaschädlich.

Preiswert heizen - Heizung sanieren und richtig dämmen, so wird es gemacht!

Preiswert heizen - Heizung sanieren und richtig dämmen, so wird es gemacht!

Solarthermoanlagen – energieeffizient Sanieren – Wärmegewinnung aus erneuerbaren Energien

Helfen Sie beim Klimaschutz mit Solarthermoanlagen - energieeffizient Sanieren

Solarthermie als Heizung. Der Winter steht vor der Tür. Vielerorts hat er bereits Einzug gehalten. Wie in jedem Jahr steigen mit den sinkenden Temperaturen die Preise für Heizöl.

Privathaushalte, die auf erneuerbare Wärme umsteigen, können viel Geld sparen. Zudem vermindern sie ihren Treibhausgas-Ausstoß im Vergleich zu einer konventionellen Altheizung um bis zu 95 Prozent.

Können erneuerbare Energien den Wärmebedarf decken?

Ja das können Sie durchaus. Nach Berechnungen von Öko-Institiuten sind Heizsysteme die auf erneuerbaren Energien beruhen in der Lage, den Wärmebedarf eines Gebäudes annähernd klimaneutral zu decken. Auch ergeben sich gegenüber der Erzeugung von Wärme mit fossilen Brennstoffen erheblich Kosteneinsparungen im laufenden Betrieb.

Diese Überlegungen sollten Sie berücksichtigen wenn Sie planen ein neues Gebäude zu bauen oder eine Bestandsimmobilie zu sanieren.

Kosten und Nutzen der klimaneutralen Wärmeerzeugung mit Solarthermoanlagen

Die positive Klimabilanz von Heizsystemen, welche auf erneuerbaren Energien basieren, bleibt auch dann bestehen, wenn die Vorkette mit berücksichtigt wird.

Das heißt wenn der Energieeinsatz für Anlagenherstellung und ggf. Brennstoffproduktion mit herangezogen wird.

Noch besser würde die Bilanz ausfallen, wenn man als Hilfsenergie der Heizungssysteme ausschließlich Strom aus Erneuerbaren Energien einsetzte.

Solarthermoanlagen - energieeffizient Sanieren - Wärmegewinnung aus erneuerbaren Energien

energieeffizient Sanieren - Wärmegewinnung aus erneuerbaren Energien