Zweischaliges Mauerwerk – Mauerwerksarbeiten in Halle, Leipzig und Umgebung

im Massivbau

Zweischaliges Mauerwerk? Im Gegensatz zum einschaligem Mauerwerk kommen hier zwei nebeneinander gemauerte Wände zum Einsatz. Die Außenwand übernimmt dabei im Wesentlichen die Funktion des Wetterschutzes und der Fassadengestaltung. Die Innenwand übernimmt die tragende, statische Funktion.

Beide Mauern können entsprechend Ihres Einsatzzwecks aus unterschiedlichen Materialien bestehen. Die beiden Wände sind mit Drahtankern und Stahlwinkeln verbunden.

Zweischalige Bauweisen ohne Wärmedämmung sind in der Regel nur noch bei Altbauten anzutreffen.

Man unterscheidet folgenden Typen der zweischaligen Wand:

  • Zweischalige Außenwand mit Luftschicht
  • Zweischalige Außenwand mit Luftschicht und Wärmedämmung
  • Zweischalige Außenwand mit Kerndämmung

Zweischaliges Mauerwerk - Mauerwerksarbeiten in Halle, Leipzig und Umgebung

Mauerwerk mit Vormauerschale und Wärmedämmung (Kerndämmung)

Durch die zusätzliche Dämmschicht zwischen Hinter- und Vormauerwerk werden moderne Dämmstandards erreicht. Es gibt bei der Kerndämmung keine Luftschicht.

Mauerwerk mit Vormauerschale, Wärmedämmung und Luftschicht

Die Luftschicht zwischen Dämmung und Bekleidung sorgt dafür, dass die hier entstehende Feuchtigkeit abgeführt wird.

Dadurch wird das Mauerwerk dauerhaft trocken gehalten. Die verwendeten Dämmmaterialien sollten deshalb wasserabweisend und diffusionsoffen sein.  Damit das Austrocknen der Konstruktion gewährleistet werden kann.

Massivhaus bzw. Massivbauweise oder Fertigteilhaus – Was ist besser?

Massivbauweise - Was spricht dafür

In Deutschland hat die Massivbauweise eine lange Tradition. Zunehmend werden aber auch andere Bauverfahren beliebter, wie der Fertighausbau oder die Holzrahmenbauweise. Aber den größten Anteil hat immernoch der Massivbau. Und dafür gibt es Gründe.

Was für Materialien verwendet man zur Massivbauweise?

Bei dieser Art zu bauen werden sowohl die Außen- als auch die Innenwände aus Steinen gemauert. Hier gibt es zahlreiche verschiedene Materialien:

  • Kaltksandstein
  • Porentbeton
  • Ziegel
  • und weitere.

Vorteile der Massivbauweise

Wertbeständigkeit

Ein massiv gebautes Haus aus Steinen hat aufgrund der Langelebigkeit der verbauten Materialien einen höheren Wiederverkaufswert und eine höhere Wertbeständigkeit.

Wohnklima

Die meisten Mauersteine und Innenputz weisen gute Absorptionseigenschaften auf. Sie gelichen so die Raumluftfeuchtigkeit aus und schaffen ein angenehmes Wohnklima.

Hitzeschutz

Die verwendeten Materialien beim Massivbau haben zudem auch eine hohe Wärmespeicherkapazität. Dadurch können Temperaturspitzen besser ausgeglichen werden. Massive Wände geben die Wärme zeitversetzt an die Raumluft ab, das sorgt selbst bei sommerlicher Hitze für angenehme Raumtemperaturen im Inneren.

Schallschutz

Auch in Bezug auf den Schallschutz punkten die schweren Materialien beim Massivbau. Sie bieten einen hervorragenden Schallschutz und sorgen für behagliche Ruhe im Inneren.

Brandschutz

Dank der hohen Feuerwiderstandsfähigkeit von Steinen und Beton besitzen massive Gebäude hervorragende Brandschutzeigenschaften, die nicht unterschätzt werden sollten.

Massivhaus bzw. Massivbauweise oder Fertigteilhaus - Was ist besser?

Termin Bau Halle - Ihre Baufirma in Halle und Leipzig