Fassadenverblendung aus Holz – Fassadensanierung in Halle, Leipzig und Umgebung

Fassadenverblendung mit Holz - Wir sanieren Ihre Fassade

Für die Fassadenverblendung wird zunehmend auch Holz verwendet. Das hat zahlreiche Vorteile, zum einen ist Holz ein nachwachsender Rohstoff, zum anderen schafft Holz ein gesundes Raumklima.

Doch Holz ist nicht gleich Holz. Die Wahl der Holzart spielt eine entscheidende Rolle für das Erscheinungsbild der Hausfassade.

Fassadenverblendung aus Holz - Fassadensanierung in Halle, Leipzig und Umgebung

Holzfassaden - wartungsarm und lange haltbar

Bei der Gestaltunf Ihrer Fassade mit Holz, müssen Sie zunächst zwischen behandelten und unbehandelten Hölzern wählen.

unbehandelte Hölzer für die Fassadenverblendung

Als unbehandelte Hölzer sind nicht alle Holzarten geeignet. Hier wird vor allem die sibirische Lärche verwendet. Sie verfügt über einen natürlichen attraktiven rot-bräunlichen Farbton und hat meist nur kleine Äste. Auch sehr gut geeignet sind die europäische Lärche, die Douglasie oder der Red Cedar.

Der Red Cedar ist ein von hell bis dunkel gemasertes und leichtes Nadelholz. Durch sein harzfreies, gerades Wachstum und eine geringe Zahl an Verwindungen ist es besonders gut für Schindeln an der Fassade geeignet.

Diese Holzarten sind auch ohne Lasur nahezu komplett wartungsfrei und besonders lange haltbar.

behandelte Hölzer für die Fassadenverblendung

Holzarten wie zum Beispiel die Kiefer oder Fichte müssen mit einer entsprechenden Oberflächenbehandlung veresehen werden. Nur so können Sie langfristig vor Wind und Wetter schützen.

Hierfür werden meist Lasuren verwendet. Eine Lasur ist jedoch keine deckende Schicht. Lasuren sind offenporige Systeme, dadurch kann das Holz atmen. Außerdem kann das Holz Feuchtigkeit abgeben.

Diese Oberflächenbehandlung bedarf jedoch je nach Intensität der Witterung einer Wartung. Die Wartungsintervalle können bei dünnschichtigen Lasuren ein bis vier Jahre betragen, bei mittelschichtigen zwei bis sieben Jahre.
Eine gesteigerte Haltbarkeit von bis zu 15 Jahren erhält man durch industrielle Lasuren.

Holz als Fassadenverblendung leigt im Trend

Ob behandelt oder unbehandelt Holz als Fassadenverblendung ist aktuell besonders beliebt. Die nach einiger Zeit eintretende mehr oder weniger ausgeprägte Patina einer Holzfassade, zeugt von der Lebendigkeit des Naturmaterials.

Diese Patina ist von vielen sogar gewünscht.

Fassadengestaltung mit Vormauerziegel – Fassadensanierung in Halle, Leipzig und Umgebung

Vormauerziegel für die Fassadengestaltung und Ihre Vorteile

Vormauerziegel und Klinker gelten als besonders resistent gegen starken Wind und Schlagregen.

Sie werden aus natürlichen Rohstoffen wie Ton, Lehm oder tonhaltigen Massen hergestellt. Das Gefüge ist dicht und druckfest. Es hat einen geringen Luftporenanteil und verfügt dadurch über eine geringe Dämmwirkung.
Die Lebensdauer ist sehr lang und eine Klinkerfassade nahezu wartungsfrei.

Vormauerziegel Garanten für Wertbeständigkeit und Ästhetik

Der Vormauerziegel wird auch heute noch traditionell produziert und verarbeitet. Als Gestaltungselement an der Fassade verleiht er dem Gebäude einen ästhetischen Eindruck. In Hinblick auf die Farbwahl und die Oberflächenstruktur wird ein breites Spektrum an Möglichkeiten geboten.

Die Fugen zwischen den Ziegeln können vor- oder zurückspringen oder mit der Fassade abschließen. Auf diese Weise erzeugen Sie ein Licht- und Schattenspiel. Dadurch wird der Gesamteindruck der Fassade bestimmt. Die Fassade kann je nach Gestaltung sowohl gleichmäßig oder lebhaft erscheinen.

Neben der Optik zeichnen sich Ziegelfassaden durch ihre Wertbeständigkeit aus. Sie sind äußerst langlebig, farbecht und nahezu wartungsfrei.

Fassadenputz – Silikonharzputz – Fassadensanierung in Halle, Leipzig und Umgebung

Der Silikonharzputz als Fassadenputz

Silikonharzputz. Es gibt zahlreiche verschiedene Putzarten. Eine Orientierungshilfe ist die Einteilung entsprechend Ihrer Zusammensetzung in

  • mineralische Putze
  • und Kunstharzputze bzw. Dispersionputz.

Zu den Kunstahrzputzen zählt auch der Silikonharzputz.

Merkmale des Silikonharzputz

Den wesentlichen Unterschied zwischen beiden Putzen machen die verwendeten Bindemittel aus. Ein mineralischer Putz verwendet natürliche Bindemittel wie z. B.:

  • Kalk
  • Zement
  • oder Sand.

Kunstharzputze hingegen verwenden künstliche Bindemittel, meist auf Rohölbasis.

Fassadenputz - Silikonharzputz - Fassadensanierung in Halle, Leipzig und Umgebung

Der Silikonharzputz weist folgende Eigenschaften auf

Bindemittel: Als Bindemittel künstliche Rohstoffe verwendet. Diese sind organisch und werden zumeist auf Rohölbasis hergestellt. So kommen zum Beispiel Kunststoffdispersionen oder Silikonharzemulsionen zum Einsatz.

Eigenschaften: Der Kunstharzputz mit Silikon ist wasserabweisend und bietet so vor allem gegen Schlagregen einen optimalen Schutz. Darüberhinaus hat das Material einen Selbstreinigungseffekt.

Im Gegensatz zu herkömmlichen Kunstharzputzen ist der mit Silikon versetzte Putz Diffusionsoffen und können somit auch nicht die Feuchtigkeit regulieren.

Verarbeitung: Bei der Verarbeitung punkten Sie mit einer kürzeren Trocknungsdauer.

Die Putzschichtdicke bei mineralischem Putz beträgt etwa 2-3 mm.

Die Fassadenputze haften optimal auf dem Untergrund. Eine Vorbehandlung des Untergrundes ist zum Teil nicht notwendig. Dadurch sind Sie leicht zu verarbeiten und vielseitig einsetzbar.

Hinweise: Aufgrund der Eigenschaften des Putzes ist die Fassade sehr elastisch und weniger rissanfällig..